werdau2.jpg

Herzlich willkommen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, liebe Bürger und Freunde unserer Stadt,

viele von Ihnen brauchten in den zurückliegenden Monaten starke Nerven. Grund dafür war eine Vielzahl von Baumaßnahmen, vor allem in der Innenstadt. Diese sind nun zu weiten Teilen Geschichte. Die Arbeiten an der Holzstraße und der Bau des Kreisverkehrs an der Bahnhofstraße sind abgeschlossen, die Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes der Unteren Holzstraße soll ebenfalls in wenigen Wochen erfolgen. Auch die Verlegung von leistungsstarken Internetkabeln in den Ortsteilen ist fast beendet. Somit ist, abgesehen von der Brücke Greizer Straße, der Weg frei Richtung Innenstadt. Ich bedanke mich für Ihre Geduld und konstruktive Mitwirkung. Nun kann ich nur von Herzen hoffen, dass in den kommenden Wochen und dem bevorstehenden Vorweihnachtsgeschäft möglichst viele von Ihnen wieder den Weg zu den Fachhändlern in unserer Stadt finden. Es lohnt sich mehr, als man so manchmal glauben mag.

Das beweist auch der zweite große Werdauer Adventskalender. Vom 1. bis 24. Dezember halten täglich eine oder mehrere Einrichtungen ganz besondere Überraschungen für Sie bereit. Insgesamt 36 Händler, unser Rathaus, das Webalu und das Museum beteiligen sich an der Aktion. Sie wird Ihnen, genau wie unser Weihnachtsmarkt vom 11. bis 14. Dezember, die Adventszeit versüßen. Seien Sie dabei!

Mit optimistischen Grüßen ...
Ihr Stefan Czarnecki, Oberbürgermeister

Die Muggefugg Symphoniker laden ins Werdauer Rathaus ein

Die Muggefugg Symphoniker und ihre Sängerin Mona Deibele laden Sie herzlich auf „Eine Reise um die Welt... mit Caterina Valente" am Mittwoch, den 11.02.2015, 19.30 Uhr in das Werdauer Rathaus ein. Lassen Sie sich bezaubern von ihren schönsten Hits - lassen Sie sich entführen in die Zeit der 60er Jahre, die Zeit des Wirtschaftswunders und der Reisewellen. „Komm ein bisschen mit, nach Italien", „Ganz Paris träumt von der Liebe" oder „Itsy Bitsy Teenie Weenie" sind Lieder mit denen sie in Deutschland berühmt wurde. „Wo meine Sonne scheint", „Fiesta Cubana"„Tipitipitipso"und „Haiti Cherie" sind beredte Beispiele für Valentes multikulturelle Weltläufigkeit. Unterhaltend führt Bernhard Knobloch auf charmante Weise durch das Programm.

Faschingsclub wartet im Februar mit vollem Programm auf

Nach einem erfolgreichen Auftakt der Faschingssaison stehen die Narren des Werdauer Faschingsclubs in den Startlöchern für die Veranstaltungen 2015.

Den Anfang macht die Auftaktveranstaltung am Samstag, dem 7. Februar, um 19:00 Uhr. Zum legendären Weiberfasching laden die Herren des Vereins für Donnerstag, den 12. Februar, um 20:00 Uhr ein. Die 2. Faschingsparty findet am Samstag, dem 14. Februar, um 19:00 Uhr, statt. Zum Rosenmontag am 16. Februar stehen wieder Überraschungen für die jüngsten Gäste bereit. Den Abschluss der Veranstaltungsreihe macht der Kehrhaus am Faschingsdienstag, dem 17. Februar, um 20:00 Uhr.

Erster Schultag beginnt mit Einweihung neuer Mehrzweckhalle

So wünschen sich bestimmt viele Kinder ihren ersten Schultag im neuen Jahr: Mit einer kleinen Feier, Sport, Spaß und leckerem Kuchen. So begann der Unterricht zumindest gestern in der Werdauer Grundschule Umweltschule. Grund dafür war die offizielle Übergabe der komplett sanierten Mehrzweckhalle im vergangenen Jahr. Rund 1,25 Millionen Euro investierte die Stadt Werdau in die Baumaßnahmen, die zu 50% mit Fördermitteln des Freistaates Sachsen unterlegt waren.

Werdauer Gerhart-Hauptmann-Grundschule erfolgreich beim Gutsche-Cup

Vor einem halben Jahr beteiligten sich 15 Schülerinnen und Schüler der Werdauer Gerhart-Hauptmann-Grundschule am „Gutsche-Cup" im Radsport, der im Juni im Steinpöhlwald durchgeführt wurde. Veranstalter des seit Jahren erfolgreichen Nachwuchsturniers ist die Radsportabteilung des SV Sachsen 90 Werdau e.V. Die Kinder der ersten bis vierten Klasse konnten dabei mehrere vordere Plätze erkämpfen. Als Lohn für die Mühen erhielten Sie neben Pokalen und Medaillen auch noch eine besonders ungewöhnliche aber zukunftsträchtige Anerkennung: Eine Buche im Wert von rund 500 Euro. Diese wurde vor wenigen Tagen durch den Gartenbaubetrieb Gutsche auf dem Gelände der Bildungseinrichtung gepflanzt. „Bäume sind Leben, spenden Schatten, Schutz, Trost und Hoffnung. Wir pflanzen sie nicht für uns, sondern für unsere Enkel. Was wäre also ein besserer Gewinn, als ein Stück Natur und Zukunft zu schenken", so Volkmar Gutsche, Unternehmensinhaber und selbst bekennender Radsportfan.

Zum siebenten Male wird sich dieses Jahr am 29.11.2014 in der Zeit von 15:00 - 18:00 Uhr unser Mutter-Kind-Haus Leubnitz Friedrich Engels Straße 3A in einen bunten Weihnachtsmarkt verwandeln. Unsere Bewohnerinnen haben mit Unterstützung aller Mitarbeiter /-innen und vieler Sponsoren wieder für Groß und Klein ein vorweihnachtliches Programm auf die Beine gestellt. Höhepunkt wird ein von den Müttern, Kindern und Mädchen selbst inszeniertes und vorgeführtes Märchenspiel sein. Für den späten Nachmittag hat der Weihnachtsmann seinen Besuch angekündigt. In unserer Kaffeestube können Sie sich bei Kaffee , Stollen und Selbstgebackenem kräftig stärken, auf dem Markt schöne Preise bei einer Tombola gewinnen, das eine oder andere Geschenk selbst basteln oder erwerben und vielleicht den ersten Glühwein dieser Saison trinken. Für den herzhaften Geschmack stehen Roster und Gulaschsuppe bereit.Wir freuen uns auf viele Besucher.

Die St.-Bonifatius.-Kirche in Werdau war mehr als gut gefüllt am vergangenen Sonntagabend. Nur mit reichlich zusätzlicher Bestuhlung war es möglich, die vielen Musikfans aus der Pleißestadt und der Region Herr zu werden.

Grund dafür war das nunmehr dritte Konzert des Laienorchesters „Collegium Musicum Werdau e.V.", das diesmal Werke verschiedener englischer Komponisten zum Besten gab. Stimmgewaltige Unterstützung erhielten sie Musiker dabei von einem John-Rutter-Projekt-Chor unter Leitung von Esther Vogel. Moderiert und gespickt mit reichlich gesellschaftskritischen Anmerkungen wurde die Veranstaltung von Georg Christoph Sandmann, der zugleich die künstlerische Gesamtleitung inne hatte.

Kurz nach 10:30 Uhr schallte durch den sonst eher beschaulichen Gedächtnisplatz in der Werdauer Innenstadt ein lautes „Guten Morgen!". Etwa 100 Kinder der Gerhart-Hauptmann-Grundschüler waren, mit Schaufeln, Handschuhen und Pflanzhölzern ausgestattet, in das erst vor kurzem umgestaltete Areal gepilgert. Grund dafür waren rund 800 Blumenzwiebeln, die sie gemeinsam mit ihren Lehrern, dem Gartenbaubetrieb Nickerl und Unterstützung des Werdauer Bauhofs auf den Wiesen verteilten und in die Erde einbrachten. Im Frühjahr des kommenden Jahres sollen dann, wenn alles gut geht, die Wiesen mit jeder Menge blühenden Blausternen und Krokussen Einwohner und Besucher der Stadt begeistern. „Wir freuen uns sehr, dass die Kinder mit solcher Begeisterung und auch dem Willen zur Perfektion ans Werk gegangen sind. Sie werden in Zukunft die Schönheit der Anlagen noch mehr zu schätzen wissen", erklärt Oberbürgermeister Stefan Czarnecki.. Als kleines Dankeschön für alle Helfer gab es auch noch ein Schokoherz der Stadt für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen.

Werdauer Wehren informieren über Notfallseelsorge, Atemschutznotfälle und Digitalfunk

Am Samstag, den 08.11.2014 fand im Gerätehaus Werdau wieder eine Führungskräfteschulung der Gemeindefeuerwehr Werdau statt. Rund 20 Kameraden folgten der Einladung des Gemeindewehrleiters Henning Tröger zu den Inhalten Notfallseelsorge/Krisenintervention, Atemschutznotfallkonzept und Einführung Digitalfunk.

Anzeige

Demnächst in Werdau

L(i)eben in Werdau | Appelt Mediendesign GmbH | hosted by Host Europe