werdau5.jpg

DRK-Team Zwickauer Land kann bei Landeswettbewerb überzeugen

Die Mannschaft der DRK-Wasserwacht Koberbachtalsperre Langenhessen, die den DRK-Kreisverband Zwickauer Land e.V. am Wochenende beim Landeswettbewerb vertrat, ist das beste und jüngste Rot-Kreuz-Team Sachsens. Die fünfköpfige Gruppe von Jugendleiterin Franziska Karl konnte beim erstmals stattfindenden Jugendrotkreuz-Wettbewerb der Stufe „Bambini“ (sechs bis maximal 10 Jahre) in Freital alle anderen angetretenen Mannschaften auf die Plätze verweisen. Zuvor musste ein umfangreicher Wettbewerbsparcours mit verschiedenen Aufgaben zu den Themenbereichen Erste Hilfe, Soziales, Musisch-Kulturelles, Rot-Kreuz Wissen und Sport & Spiel absolviert werden. In den Einzelwertungen konnte das Werdauer Team 3 erste und 2 dritte Plätze belegen. Im Vorfeld hatten sich die Nachwuchsretter beim Kreisausscheid am 9. Mai in Crimmitschau qualifiziert.

In zwei Wettbewerben wetteiferten 6 bis 12-Jährige (Stufe I) und 6 bis 9-Jährige (Bambini) am 20.06.2015 in Freital um den Titel beste junge Sanitäter Sachsens. Insgesamt 14 Mannschaften (5x Banbini, 9x Stufe I) mit 86 Kindern nahmen teil. Der Bambini-Wettbewerb für Schüler der ersten bis dritten Klasse wurde dabei erstmalig durchgeführt. In der Altersklasse bis 12 Jahre (Stufe I) war keine Mannschaft aus dem DRK-KV Zwickauer Land angetreten. Die Veranstaltung des Jugendrotkreuz des DRK Landesverband Sachsen wurde durch den DRK Kreisverband Freital e.V. ausgerichtet. Als Roter Faden des Wettbewerbsparcours zog sich die Freitaler Windberg-Sage um „Rotkopf Görg“.

Anzeige

L(i)eben in Werdau | Appelt Mediendesign GmbH | hosted by Host Europe