werdau2.jpg

Schüler der Umweltschule Werdau sammelten im Zeitraum vom 05.10. – 29.10.2015 insgesamt 4,4 Tonnen Wildfrüchte

Auch dieses Jahr wurde an der Umweltschule Werdau von den über 200 Schülern der Klassenstufen 1 – 4 wieder fleißig gesammelt. Im Zeitraum vom 05.10. bis 29.10.2015 konnten die Schüler Eicheln und Kastanien sammeln und an der Umweltschule in Werdau abgeben. Und das Ergebnis kann sich mit 4,4 Tonnen Wildfrüchten durchaus sehen lassen. Mit 3,8 Tonnen waren dabei die Kastanien eindeutig im Vorteil.

Wie jedes Jahr werden die besten drei Sammler sowie die sammelfreudigste Klasse vom Schulförderverein der Umweltschule prämiert. Die Prämierung erfolgt am Freitag, 13.11.2015, 10.35 Uhr an der Umweltschule in Werdau, Straße der Jugend 21 in der Aktivpause. Unangefochten Platz 1 in der Einzelwertung belegte dabei Stella Anders der Klasse 3a mit 349 kg. Knapp darauf folgte Janine Ehlert der Klasse 4a mit 338 kg. Mit etwas mehr Abstand erreichte Jeremias Küttner der Klasse 3a mit 260 kg Platz 3. Trotz dieser beiden Extremsammler schaffte es die Klasse 3a mit insgesamt 778 kg „nur“ auf den Platz drei. Platz 2 sicherte sich mit 10 kg mehr die Klasse 4a. Als beste Sammelklasse kann sich in diesem Jahr die Klasse 2b feiern lassen. Mit insgesamt 861 kg erreichte diese doch mit reichlich Abstand den ersten Platz.

Ein Dank an die Gewinner! Aber auch allen anderen Sammlern ein Lob und großes Dankeschön für den Fleiß und die Ausdauer!

Rückfragen und weitere Informationen:
Olaf Schwarzenberger
Vorsitzender Schulförderverein Umweltschule Werdau
Telefonisch erreichbar unter: 0176 – 50 90 60 11

Anzeige

L(i)eben in Werdau | Appelt Mediendesign GmbH | hosted by Host Europe