werdau6.jpg

Die Stadt Werdau erstreckt sich entlang der Pleiße in Nord-Süd-Richtung. Werdau ist in die Vorgebirgslandschaft des Vogtlandes und des Westerzgebirges eingebettet und landschaftlich von schön geschwungenen Tälern und sanften Hügeln umgeben. Im Westen der Stadt befindet sich eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete des westsächsischen Raumes, das bis weit nach Thüringen reicht.

Das Stadtbild wird geprägt von ehrwürdigen Bürgerhäusern, die wieder in altem Glanz erstrahlen. Die Geschäftsstraßen und der Markt mit seinem architektonisch reizvollen Rathaus wurden mit hohem Aufwand liebevoll saniert. Das Rathaus gehört zu den schönsten in Sachsen. Im Jahr 2011 kann es sein hundertjähriges Bestehen feiern. Ein neu gestalteter Brunnen gibt dem Marktplatz ein unverwechselbares Gesicht. Der angrenzende Kirchplatz mit sanierter Marienkirche schafft Ruhezonen mitten in der Stadt. Neu entstandene Fußgängerbrücken schmücken auf ihre Weise die durch Werdau fließende Pleiße. Erschlossene Wohnsiedlungen in Stadtrandlage und den Ortsteilen ergänzen das innerstädtische Wohnangebot.

Zu Werdau gehören die Ortsteile Langenhessen, Leubnitz, Königswalde und Steinpleis. Liebevoll gepflegte Vierseiten-Höfe und Fachwerkbauten sind für die Ortschaften charakteristisch.

Der Pferde- und Straußenhof am Ortsrand von Königswalde bietet Landurlaub für Familien mit Kindern und für Schulklassen.

Im Stadtzentrum finden wöchentlich Markttage statt, die zu einem Einkaufsbummel einladen. Alljährlich im September lockt das Stadt- und Straßenfest Tausende Besucher nach Werdau.

Mit der rekonstruierten Stadthalle Pleißental verfügt die Stadt Werdau über eine vielseitige Kultureinrichtung. Kabarett, Tanzabende, Konzerte und Firmenfeiern können hier stattfinden. Der Stadtverordnetensaal im Werdauer Rathaus bildet regelmäßig das stilvolle Ambiente der Rathauskonzerte. Mit seiner besonders guten Akustik wurde so mancher Abend zu einem Kunstgenuss. Kirchenkonzerte in der Marienkirche lassen musikalische Klangerlebnisse im großen Rahmen entstehen.

Das Stadt- und Dampfmaschinenmuseum mit seiner 100-jährigen vorführbaren Dampfmaschine, seiner einzigartigen Sammlung von Fraureuther Porzellan und wechselnden Ausstellungen zählt zu den wichtigsten musealen Einrichtungen der Stadt. Beliebter Anziehungspunkt, nicht nur für Modelleisenbahnfreunde, ist auch die Museumsgartenbahn.

Aus der Tradition des Fahrzeugbaus entwickelte sich das IFAOldtimertreffen. Jeweils am ersten Mai-Wochenende jeden Jahres treffen sich an die 10.000 Besucher auf dem Gelände des ehemaligen Kfz-Werkes Werdau. Aus allen Teilen Deutschlands kehren LKWs und Busse an ihre „Geburtsstätte“ zurück.

Parkplätze sind im Innenstadtbereich ausreichend vorhanden, aber auch mit Bus und Bahn ist Werdau gut erreichbar.

Bürger können die Dienstleistungen der Stadtverwaltung, der Stadt- und Kreisbibliothek und der Pleißentalklinik in Anspruch nehmen. Auch Behörden des Landkreises Zwickau haben ihren Sitz in Werdau.

Erholungssuchende haben die Wahl unter einer Vielzahl von Angeboten, Ihren Freizeitinteressen nachzugehen; angefangen von Fitness-Studios, Fußballplätzen, modernen Sporthallen, Erlebnisbad WEBALU, Naherholungsgebiet Koberbachtalsperre mit Badestrand, Campingplatz, Bootsverleih und Autokino bis hin zum Werdauer Wald. Der Werdauer Wald mit 6.200 ha Fläche ist zum Wandern ideal für alle Altersgruppen.

Gut ausgeschilderte Wanderwege führen touristenfreundlich durch das Landschaftsschutzgebiet. Auch von Radfahrern, Reitern und Inlineskatern werden die Waldwege gern genutzt. Geschichte zur Holzfällerei vermittelt der Naturlehrpfad Flößergraben. Hotels, gemütliche Gaststätten und die von Reise- und Jugendgruppen viel besuchte Jugendherberge laden zum Aufenthalt in Werdau ein.

Anzeige

L(i)eben in Werdau | Appelt Mediendesign GmbH | hosted by Host Europe